Geschichte

Die Wurzeln der Tischlerei Schmidhammer reichen bis in das Jahr 1929 zurück. Damals pachtete Firmengründer Johann Wengler eine kleine Werkstatt im Geretsberger Ortsteil Reith. 
Im Februar 1930 hatte er die Möglichkeit die Liegenschaft zu erwerben und baute sie in den weiteren Jahren zu einem Tischlerei- und Sägewerksbetrieb um.
Im Oktober 1967 ging Johann Wengler in Pension und übergab den Betrieb an seine Nichte Maria Schmidhammer und deren Ehemann Friedrich Schmidhammer. 
Der Sägewerksbetrieb wurde 1985 eingestellt. In Folge riss man die ehemalige Sägehalle ab und baute sie als Ergänzung und Vergrößerung der bestehenden Tischlerei Werkstätte neu auf. 
1990 erfolgte die Übergabe an die dritte Generation. Seit damals führen Friedrich Schmidhammer jun. und seine Frau Anna den Betrieb.

Johann Wengler

Lastwagen ca. 1950


Werkstatt 1950

Werkstatt 2016